Kuhn (2014): YouTube als Loopingbahn

Autor Markus Kuhn
Titel YouTube als Loopingbahn.
lonelygirl15 als Phänomen und Symptom der Erfolgsinitiation von YouTube
Veröffentlicht 20.02.2014
RMKF Nr.
6
Editorischer
Hinweis
Der vorliegende Aufsatz erschien bereits in:
Schumacher, Julia/Stuhlmann, Andreas (Hrsg.) (2011): Videoportale: Broadcast Yourself? Versprechen & Enttäuschung. Hamburger Hefte zur Medienkultur, Heft 12. Hamburg, S. 119–136.
DOI  –
Seiten 21
Abstract lonelygirl15 gilt als klassisches Beispiel für erfolgreiche Täuschungsexperimente auf Videoportalen wie YouTube. Die Webserie wurde zum Medienereignis, auch in anderen Online- und Printmedien. Der Beitrag zeigt, warum eine Betrachtung der gesamten ersten Staffel von lonelygirl15 sinnvoll ist, um den produktiven Mechanismus zu beschreiben, der dazu geführt hat, dass es vor allem im Jahr 2006 zu einer dynamischen Ausweitung des lonelygirl15-Kosmos auf YouTube kommen konnte. Das Beispiel der Webserie lonelygirl15 kann dabei symptomatisch für die Produktivität von YouTube gelesen werden. Im Mittelpunkt des Beitrags steht neben der fiktionalen Identität der Webserie deren spezifische Form der (Pseudo-)Interaktivität. Es stellt sich die Frage, inwiefern das Mitwirken einer großen Fangemeinde bereits durch die in der Serie eta­blierten Grundmuster katalysiert wurde.
Über den Autor Markus Kuhn, Juniorprofessor für Medienwissenschaft am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg. Er hat Germanistik, Medienkultur, Kunstgeschichte und Publizistik in Göttingen und Hamburg studiert und als freier Journalist für verschiedene Print- und Onlinemedien gearbeitet. Die Dissertation Filmnarratologie: Ein erzähltheoretisches Analysemodell wurde mit dem Absolventenpreis der Studienstiftung Hamburg ausgezeichnet. Von 2008 bis 2009 war er Leiter der Doktorandengruppe „Die Textualität des Films“ an der Universität Bremen. Forschungsschwerpunkte: Filmnarratologie, Genretheorie, Webserien, Erzählen im Internet, Film und Fernsehen im Web, biographischer Spielfilm, Faktualität/Fiktionalität, Animationsfilm und transmediale Narratologie.
pdficon_large  2014_02_20_RMKF_6_Kuhn, YouTube als Loopingbahn
Bitte zitieren als
Kuhn, Markus (2014): „YouTube als Loopingbahn. lonelygirl15 als Phänomen und Symptom der Erfolgsinitiation von YouTube“. Repositorium Medienkulturforschung 6, online: http://repositorium.medienkulturforschung.de/?p=321.